AG Sprachförderndes Experimentieren

Sprachförderndes Experimentieren in zwei Ganztagsklassen

Experimentieren, Gruppenarbeiten, Unterrichtsgänge und vieles mehr war während des Fernunterrichts und auch danach lange nicht möglich. Zudem fehlte vielen Kindern die gewohnte Kommunikation mit anderen und damit auch die Sprachpraxis. Hier setzt das Projekt: Sprachfördernd experimentieren an, das in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Grundschulpädagogik der Universität Augsburg in zwei Ganztagsklassen stattfindet. Gefördert wird es durch das Programm „gemeinsam Brücken bauen“ des Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus. In die Klasse 2a und 3a kommen derzeit wöchentlich jeweils 6 Studierende, um Kinder sprachlich und fachlich zu fördern. Nachdem die Lehramtsstudierenden drei Tage in einem Blockseminar ausgebildet wurden, sind sie sehr motiviert, die verschiedenen Experimentiermethoden mit Kindern auszuprobieren. Bei den Experimentierstunden geht es nicht nur darum, spannende Versuche und Experimente zu den Themen Luft, Wald, Brücken, Wasser und Strom durchzuführen, sondern auch seine Vermutungen und Beobachtungen zu formulieren und Fachwortschatz zu verwenden. Dabei haben Schüler*innen und Studierende nicht nur Spaß, beide Gruppen profitieren auch von den gemeinsamen Nachmittagen.

Petra Zanker

Kontakt

Fax. 0821/324-2555 
Adresse

Blériot-Grundschule
Augsburg-Universitätsviertel Blériotstraße 41
86159 Augsburg